Sonntag, 22. Januar 2017

Lawinen-Unglück: "Wir waren von der Welt abgeschnitten"

58 Stunden lang hat eine Gruppe von Überlebenden warten müssen, bis sie aus dem von einer Lawine verschütteten Hotel Rigopiano in der mittelitalienischen Region Abruzzen geborgen werden konnte. Unter ihnen war die 22-jährige Giorgia Galassi, die sich mit ihrem Verlobten Vincenzo Forti im Hotel am Hang des Gran-Sasso-Gebirges befand.

58 Stunden lang hat eine Gruppe von Überlebenden warten müssen, bis sie aus dem von einer Lawine verschütteten Hotel geborgen werden konnte.
58 Stunden lang hat eine Gruppe von Überlebenden warten müssen, bis sie aus dem von einer Lawine verschütteten Hotel geborgen werden konnte. - Foto: © APA/AFP

stol