Samstag, 14. Dezember 2019

Lawinenabgang im Ultental – Tourengeher gerettet

Im Großeinsatz gestanden sind die Rettungskräfte im Ultental. Um kurz nach 13 Uhr ist am Samstag zwischen Tuferspitze (3099 Meter) und Hasenöhrl (3257 Meter) eine Lawine abgegangen.

Das Hasenöhrl (3257 Meter) im Ultental.
Badge Local
Das Hasenöhrl (3257 Meter) im Ultental. - Foto: © sch

Laut 1. Informationen wurde ein Skitourengeher verschüttet. Der Mann aus dem Trentino zog sich leichte Verletzungen zu, er konnte unterkühlt von der Bergrettung Ulten aus den Schneemassen gerettet werden. Anschließend wurde der 53-Jährige mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Meran geflogen.

Der Mann gehörte zu einer 3-köpfigen Gruppe, als er von einer über 500 Meter langen Lawine mitgerissen wurde. Glücklicherweise ragte einer seiner Skier aus dem Schnee, sodass er rasch gefunden und aus dem Lawinenkegel befreit werden konnte.

Im Einsatz standen die Bergrettung Ulten, die Rettungshubschrauber Pelikan 2 und Aiut Alpin Dolomites, Carabinieri und Freiwillige Feuerwehr.


stol