Freitag, 31. Januar 2020

Ein Verletzter nach Lawinenabgang in Nordtirol

Nach einem Lawinenabgang am Freitagnachmittag im Nordtiroler Kühtai wurde eine Person lebend geborgen.

In Nordtirol herrscht derzeit große Lawinengefahr.
In Nordtirol herrscht derzeit große Lawinengefahr. - Foto: © shutterstock

Es gibt keine weiteren Verschütteten, sagte ein Sprecher der Polizei zur APA.

Ein Skitourengeher war gegen 14.00 Uhr von dem Schneebrett mitgerissen worden. Der Mann hatte aber einen Lawinenairbag und wurde deshalb nur oberflächlich verschüttet, so der Polizist. Der Wintersportler wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Lawine hatte sich unterhalb des 2.460 hohen Neunerkogel gelöst. Der Lawinenkegel war 300 bis 400 Meter groß.

apa