Freitag, 09. März 2018

Lawinenabgang in Wattenberg

Am Freitagnachmittag ist es im Bereich der Torspitze in der Wattener Lizum (Österreich) zu einem Lawinenabgang gekommen. Dabei wurde eine Person teilverschüttet. Der Mann konnte mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Am Freitagnachmittag ist es im Bereich der Torspitze in der Wattener Lizum (Österreich) zu einem Lawinenabgang gekommen.
Am Freitagnachmittag ist es im Bereich der Torspitze in der Wattener Lizum (Österreich) zu einem Lawinenabgang gekommen. - Foto: © APA

Eine Gruppe von 5 Alpinisten war im Zuge einer Alpinausbildung am Freitag im Bereich der Torspitze in der Wattener Lizum unterwegs. Gegen 15.15 Uhr wollte die Gruppe von der Westseite der Torspitze wirder in Richtung Ausgangspunkt abfahren. 

Als ein 27-Jähriger als erster den Hang querte, löste sich etwa 30 bis 50 Meter oberhalb von ihm eine Schneebrettlawine.

Der Alpinist wurde von den Schneemassen etwa 100 Meter mitgerissen, konnte dabei aber den Lawinenairbag lösen und wurde beim Stillstand der Lawine nur teilverschüttet - Kopf- und Brustbereich schauten noch aus den Schneemassen.

Die übrigen Kameraden wurden von der Lawine nicht erfasst konnten den 27-Jährigen ausgraben.

Er war ansprechbar und wurde nach der Erstversorgung mit leichten Verletzungen mit dem Hubschrauber in das Landeskrankenhaus Hall in Tirol geflogen und nach ambulanter Behandlung in häusliche Pflege entlassen. 

stol

stol