Mittwoch, 31. Januar 2018

Lawinengefahr steigt wieder

Nach den Besserungen der Lawinensituation in den vergangenen Tagen steigt die Gefahr am Donnerstag wieder.

Die Lawinengefahr in Südtirols Bergen wird sich am Donnerstag erneut erhöhen.
Badge Local
Die Lawinengefahr in Südtirols Bergen wird sich am Donnerstag erneut erhöhen. - Foto: © APA

Am Donnerstagmorgen herrschen laut Lawinenwarndienst noch stabile Verhältnisse auf Südtirols Bergen, es herrscht mäßige Gefahr der Stufe 2. Dennoch sollte man besonders oberhalb von  2200 Metern steile, nordexponierte Hänge vorsichtig beurteilen, so die Experten. Mit großer Zusatzbelastung können sich dort Lawinen lösen.

Auch von steilen Wiesen können sich noch Gleitschneelawinen lösen.

In der Nacht auf Donnerstag fällt etwas Schnee, der die Situation aber kaum beeinflusst. Im Tagesverlauf nimmt der Schneefall zu und Wind und Neuschnee lassen die Lawinengefahr auf die Stufe 3, erheblich, steigen. Der frische Triebschnee lässt sich bereits durch geringe Belastung auslösen.

Am meisten Schnee fällt mit bis zu 25 Zentimetern in den Sarntaler Alpen und am zentralen und östlichen Alpenhauptkamm.

 stol

stol