Donnerstag, 25. Mai 2017

Lebensfreude mal 1300 beim Sport- und Spielefest

Bereits zum 34. Mal wurde am Mittwoch das Sport- und Spielefest für Menschen mit Behinderung ausgetragen.

Das Sport- und Spielfest in Kaltern war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg.
Badge Local
Das Sport- und Spielfest in Kaltern war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. - Foto: © LPA

Das Landesamt für Menschen mit Behinderung, der Verband „Lebenshilfe Onlus“ und die Landesfachschule für Sozialberufe „Hannah Arendt“ haben den 1300 sportbegeisterten und bewegungsfreudigen  Teilnehmern in der Sportanlage Altenburger Wald in Kaltern ein abwechslungsreiches Programm geboten.

50- und 100-Meter-Lauf, 50-Meter-Lauf mit dem Rollstuhl, Weitsprung und Vortex-Weitwurf standen auf dem Sportprogramm, parallel dazu wurde beim Spielefest Unterhaltung ohne jeglichen Wettkampfcharakter geboten.

Die vielen Spielangebote, geleitet von den Schülern der Fachschule für Sozialberufe waren liebevoll gestaltete Treffpunkte für Spiel, Spaß und Geselligkeit. Geschicklichkeitsspiele, Werkstätten für kreatives Gestalten und eine Disco für Tanzfreudige wurden von den Teilnehmern in Angriff genommen und sorgten für zufriedene Gesichter. 

Die 1300 sportbegeisterten Jugendlichen und Erwachsenen, die in den Sozialdiensten der Bezirksgemeinschaften in Südtirol und im Trentino leben, wurden nach der Mittagspause von Sozial- und Sportlandesrätin Martha Stocker für ihre Leistungen prämiert.

lpa

stol