Mittwoch, 08. Mai 2019

Lebenslang nach Zerstückelung von Opfer am Neusiedler See

Ein 64-Jähriger ist am Mittwoch am Landesgericht Wien nicht rechtskräftig zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe sowie Unterbringung in eine Anstalt für geistig abnorme Straftäter verurteilt worden. Der Angeklagte soll am 29. März 2018 eine Geheimprostituierte (28) erwürgt, zerstückelt und die Leichenteile im Neusiedler See versenkt haben.

Der Angeklagte mit seiner Anwältin Astrid Wagner. - Foto: APA
Der Angeklagte mit seiner Anwältin Astrid Wagner. - Foto: APA

stol