Samstag, 21. Juli 2018

Lehre: Südtirol will Lockerung des Jugendschutzes

Die italienischen Jugendschutzbestimmungen machen eine Lehre oft schwierig. Nun will Südtirol in Rom eine Lockerung erreichen, berichtet das Tagblatt "Dolomiten" am Samstag.

Minderjährige Bäckerlehrlinge dürfen nachts nicht arbeiten. Solche Jugendschutzbestimmungen sollen nun gelockert werden.
Badge Local
Minderjährige Bäckerlehrlinge dürfen nachts nicht arbeiten. Solche Jugendschutzbestimmungen sollen nun gelockert werden. - Foto: © shutterstock

Langsam ziehen die Lehrlingszahlen wieder an – auch jene der minderjährigen Lehrlinge. Und trotzdem überlegt es sich ein Lehrmeister immer noch 2 Mal, ob er einen 15- bis 17-Jährigen aufnimmt, denn die Jugendschutzbestimmungen werden in Italien derart rigoros ausgelegt, dass sie eine Ausbildung fast verunmöglichen oder sofort harte Strafen drohen.

Deshalb hofft Südtirol nun auf das Einsehen der neuen Regierung in Rom. „Italien legt die EU-Richtlinien unnötig rigide aus. Wir verlangen keineswegs etwas Unverhältnismäßiges, sondern nur eine Anwendung der Richtlinie so wie in Deutschland und Österreich,“ betont Landesrat Philipp Achammer. 

D/wib

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol