Freitag, 10. Dezember 2021

Lehrer: Die Streik-Beteiligung

Am heutigen Freitag hat die Lehrergewerkschaft italienweit dazu aufgerufen zu streiken. In Südtirol sind dem Aufruf ersten Informationen zufolge 1887 Lehrer gefolgt.

Südtirols Lehrer sind erzürnt.
Badge Local
Südtirols Lehrer sind erzürnt. - Foto: © shutterstock
Die Lehrer in Südtirol sind erzürnt: Der Grund dafür ist die jahrelange ökonomische Benachteiligung der Lehrpersonen durch den Staat und durch das Land Südtirol, heißt es vonseiten der Lehrerschaft.

Daher ist man auch in Südtirol dem gesamtstaatlichen Aufruf zu streiken gefolgt.

Recht unterschiedlich war die dabei Beteiligung. An den deutschsprachigen Schulen streikten heute 1887 Lehrpersonen, was einem Prozentsatz von 36 Prozent entspricht. Nur eine der Führungskräfte legte heute die Arbeit nieder.

Etwas niedriger war die Streikbeteiligung an den ladinischen Schulen, wo sich von 280 im Dienst befindlichen Lehrpersonen 66 der Arbeit enthielten, dies entspricht 23,57 Prozent. Keine der Schulführungskräfte folgte dem Streikaufruf.

Gering war hingegen die Arbeitsenthaltung an den Schulen mit italienischer Unterrichtssprache. Sie lag bei 5,5 Prozent: Von den 2177 im Dienst stehenden Lehrkräften folgten 119 dem Streikaufruf.

Die Zahlen und Daten über die Streikbeteiligung werden von den 3 Bildungsdirektionen erhoben und ausgewertet.

sor

Alle Meldungen zu: