Donnerstag, 16. April 2015

Leiche im Schrebergarten: EU-Haftbefehl erlassen

Nach dem Fund einer Leiche in einem Schrebergarten in Innsbruck ist gegen den tatverdächtigen 44-jährigen italienischen Staatsbürger ein EU-Haftbefehl erlassen worden. Zeitweise hatte dieser in Südtirol gearbeitet.

Das Opfer Helmut Herburger (l.)  wurde tot aufgefunden. Der Tatverdächtige ist Agostino Heinrich Kessler (r.).
Badge Local
Das Opfer Helmut Herburger (l.) wurde tot aufgefunden. Der Tatverdächtige ist Agostino Heinrich Kessler (r.). - Foto: © STOL

Dies teilte das Tiroler Landeskriminalamt am frühen Donnerstagabend mit. Der Mann war als Letzter mit dem lange vermissten und nun tot aufgefundenen Helmut Herburger aus Innsbruck (STOL hat berichtet) unterwegs gewesen.

Seit 28. März wurde der Innsbrucker vermisst (STOL hat berichtet) – am Donnerstag wurde der Leichnam des 59-Jährigen in seinem Schrebergarten gefunden.

 

Helmut Herburger aus Innsbruck ist tot. Foto: STOL

 

Der Gesucht, ein gebürtiger Deutscher, soll mit einem bereits am 9. Februar in Bozen gestohlenen Opel Corsa mit dem italienischen Kennzeichen „CM 805 TY“ unterwegs sein. 

 

Der gesuchte Opel Corsa - Foto: Landeskriminalamt Tirol

  

Die Nummer der Kennzeichentafel - Foto: Landeskriminalamt Tirol

 

Der Mann hatte zuletzt in Südtirol gelebt und gearbeitet. Derzeit gibt es keinen Hinweis auf seinen Aufenthalt, erklärte das LKA.

Es handelt sich um Agostino Heinrich Kessler, geboren am 03.02.1971 in Sonthofen, Bayern.

 

Aktuelle Fotos des TatverdächtigenFoto: Landeskriminalamt Tirol

 

Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle oder das Landeskriminalamt Tirol unter +43/59133/703333 entgegen.

beim

apa

stol