Montag, 13. April 2015

Leichter Erdstoß erschüttert Los Angeles

Ein leichtes Erdbeben hat am Sonntag die US-Metropole Los Angeles erschüttert. Der Erdstoß der Stärke 3,5 sorgte am Sonntagabend in der Großstadt im westlichen Bundesstaat Kalifornien für Panik, verursachte aber ersten Berichten zufolge keine Schäden, wie die Feuerwehr mitteilte.

Foto: © shutterstock

Die US-Erdbebenwarte USGS erklärte, das Epizentrum des Bebens um 21.17 Uhr habe nur einen Kilometer vom Vorort View Park-Windsor Hill entfernt gelegen. Viele Nutzer des Onlinedienstes Twitter berichteten, ihr Haus habe gezittert.

Bereits am Nachmittag war ein kleines Erdbeben registriert worden. Kalifornien liegt am sogenannten Pazifischen Feuerring, einer der weltweit gefährlichsten Erdbebenregionen. In Los Angeles kommt es daher immer wieder zu kleineren Erdbeben. Im Jahr 1994 starben in der Großstadt bei einem Erdstoß der Stärke 6,7 mehr als 60 Menschen.

apa/afp

stol