Donnerstag, 30. Juni 2016

Leifers: Mann mit Falschgeld erwischt

Nachdem er erfolglos versucht hatte, in einem Geschäft in Leifers mit einer gefälschten 20-Euro-Note zu zahlen, trat ein Mann aus Neapel die Flucht an. Die Carabinieri von Leifers konnten ihn jedoch aufspüren.

Das Falschgeld, das die Carabinieri dem Mann aus Kampanien abgenommen haben. - Foto: Carabinieri
Badge Local
Das Falschgeld, das die Carabinieri dem Mann aus Kampanien abgenommen haben. - Foto: Carabinieri

Es war gegen 12 Uhr, als ein Mann einer Streife der Carabinieri entgegenlief: Er erklärte, ein Mann habe gerade versucht, in seinem Geschäft mit einer gefälschten 20-Euro-Note zu zahlen. Als der Verkäufer erklärte habe, er wolle den Schein auf seine Echtheit prüfen, hatte der Mann mit starkem neapolitanischen Akzent die Flucht angetreten.

Der Verkäufer beschrieb den Mann in Eile, aber präzise, weshalb die Carabinieri sich umgehend auf die Suche machen konnten. Bald wurden sie fündig und brachten den Mann zur Kaserne, um ihn zu identifizieren. Es handelte sich um einen 51-jährigen Mann aus Kampanien, der bereits vorbestraft war. Er trug Falschgeld im Wert von insgesamt 390 Euro bei sich.

Nach der ersten Datenaufnahme brachten die Carabinieri den Mann ins Bozner Gefängnis, wo er nun auf seine Verurteilung wartet.

stol

stol