Freitag, 30. Januar 2015

Leihmutter-Skandal: Japaner erhält drei von zwölf Babys

Einem jungen Japaner, der in Thailand zwölf Babys von Leihmüttern austragen ließ, ist das Sorgerecht für drei der Kinder zugesprochen worden. Der 24-Jährige werde als Erziehungsberechtigter der drei Babys anerkannt, bestätigte ein Sprecher des Zentralen Familiengerichts am Freitag.

100 bis 1000 Babys wollte der Japaner zeugen. - Foto: © shutterstock









stol