Donnerstag, 26. Mai 2016

Letzte Teile der Costa Concordia werden im Hafen Genua abgebaut

Fast zwei Jahre sind vergangen, seitdem das havarierte Kreuzfahrtschiff Costa Concordia zur Abwrackung von der Insel Giglio zum Hafen Genua geschleppt wurde. Die Zerstückelung des Unglücksschiffes, in dem am 13. Jänner 2012 insgesamt 32 Menschen ums Leben gekommen waren, ist fast abgeschlossen. Nur kleinere Teile sind vom Kreuzfahrtgiganten übriggeblieben.

Nun werden die letzten Teile der Costa Concordia verschrottet.
Nun werden die letzten Teile der Costa Concordia verschrottet. - Foto: © LaPresse

stol