Sonntag, 01. Mai 2016

Letztes Baulos am Brenner Basistunnel finanziert

Die Italienische Regierung finanziert das letzte Baulos für den Brenner Basistunnel.

Arbeiten am Brennerbasistunnel.
Badge Local
Arbeiten am Brennerbasistunnel.

Symbolisch für den 1. Mai haben Ministerpräsident Matteo Renzi, Infrastrukturminister Graziano Delrio und Staatssekretär Luca Lotti die Sitzung des CIPE Komitees einberufen. 

Zum Auftakt erklärt Renzi die Sitzung umgehend als Ergebnis für das zielorientierte und strategische Arbeiten der Regierung in den vergangenen zwei Jahren.

Baulos im Volumen von 1,5 Milliarden Euro 

Im Zuge der Sitzung wurden mehrere gezielte Finanzierungsmaßnahmen im Bereich der Universitäten, des Tourismus und der Infrastrukturen genehmigt. Wesentlicher Bestandteil des Paketes Infrastrukturen war das letzte Baulos am Brenner Basistunnel mit einem Volumen von 1,5 Mrd. Euro.

„Ein wichtiger Schritt, jetzt sind alle Baulose des Rohbaus durchfinanziert”, sagt der SVP - Abgeordnete in Rom Daniel Alfreider. „In den letzten Jahren haben wir gemeinsam, sei es in den Stabilitätsgesetzen, im Rahmenabkommen mit den Italienischen Eisenbahnen, sowie auf EU - Ebene auf die Finanzierung des BBT hingearbeitet. Viele hatten uns unterstellt, wir würden dies nie schaffen, jetzt haben wir Fakten geschafft.

Die italienische Regierung rund um Ministerpräsident Renzi und Minister Delrio hatten niemals einen Zweifel am wichtigen Projekt Brenner und haben auch bei dieser Entscheidung ein wichtiges Signal für das gemeinsame Europa gesetzt”, so Daniel Alfreider.

Südtirols Interessen berücksichtigt 

“Nachdem bereits im vergangenen Jahr die letzten Bauarbeiten in Südtirol mit 1,4 Mrd. Euro ausgeschrieben werden konnten, wird nun auch das letzte Baulos des BBT ausgeschrieben”, so Martin Ausserdorfer, Direktor der Brenner Basistunnel Beobachtungsstelle, der an der CIPE Sitzung mit Ministerpräsident Renzi, Infrastrukurminister Delrio und Staatssekretär Lotti sowie anderen Minister teilnahm. Ausserdorfer hält fest, dass die Interessen des Landes Südtirols beim Projekt Brenner Basistunnel durch Landeshauptmann Arno Kompatscher in Rom große Berücksichtigung finden.

Der CIPE Beschluss muss nun vom Rechnungshof registriert werden. Dann kann der Aufsichtsrat der BBT SE die Ausschreibung für die Bauarbeiten freigeben.

“Damit ist der gesamte Rohbau des Brenner Basistunnels finanziert und ausgeschrieben”, so Martin Ausserdorfer abschließend.

stol