Donnerstag, 09. Februar 2017

Licht für die Welt: Über 5.000 Südtiroler schenken Zukunft

Über 5.000 Südtiroler spendeten 2016 mehr als 600.000 Euro an LICHT FÜR DIE WELT. Dank dieser überwältigenden Hilfsbereitschaft konnte die österreichische Hilfsorganisation im vergangenen Jahr unter anderem 52.000 Operationen am Grauen Star für blinde Kinder und Erwachsene in Entwicklungsländern ermöglichen.

Patrick Hafner von LICHT FÜR DIE WELT bei einem Projektbesuch in Äthiopien. - Foto: Manuel Ferrigato
Badge Local
Patrick Hafner von LICHT FÜR DIE WELT bei einem Projektbesuch in Äthiopien. - Foto: Manuel Ferrigato

„Wir sind zutiefst dankbar und überwältigt von der Hilfe der Südtiroler und ihrem Vertrauen in unsere Organisation. Mit ihren Spenden konnten wir 2016 so viele Menschen in Armutsgebieten vor einem Leben in Blindheit und Armut bewahren, wie nie zuvor“, freut sich Patrick Hafner, Landesleiter von LICHT FÜR DIE WELT in Südtirol.

Im Jahr 2016 ermöglichte LICHT FÜR DIE WELT insgesamt über 52.000 Operationen am Grauen Star und verteilte 4,8 Millionen Mal Antibiotika gegen Augeninfektionen. Auch 2017 geht die Arbeit für benachteiligte Menschen weiter: „In ein paar Wochen reise ich nach Mosambik. In der Provinzhauptstadt Beira nimmt unsere neue Augenklinik den Betrieb auf. Sie versorgt in Zukunft ein Einzugsgebiet von zwei Millionen Menschen mit augenmedizinischen Untersuchungen, Behandlungen und Operationen“, erklärt Patrick Hafner.

stol

stol