Dienstag, 20. Dezember 2016

Lkw entführt?

Der Lastwagen, der in einen Berliner Weihnachtsmarkt gerast ist, gehörte einer polnischen Spedition. Laut Medienberichten könnte dieser entführt worden sein. Ein Terrorakt wird dabei nicht ausgeschlossen.

Der Eigentümer Ariel Zurawski sagte am Montagabend in einem Telefonat dem Sender TVN 24, der Fahrer sei seit etwa 16.00 Uhr nicht mehr zu erreichen gewesen. Der Fahrer sei sein Cousin, er könne seine Hand für ihn ins Feuer legen, dass er kein Attentäter sei.

Polnischer Spediteur geht von Entführung aus

„Ich kenne ihn seit meiner Kindheit. Ich bürge für ihn“, sagte Zurawski zu dem Vorfall. „Es kann einfach nicht mein Fahrer gewesen sein. Ihm muss etwas angetan worden sein“, mutmaßte er. „Ich stehe so unter Schock.“

Der Lastwagen hatte Stahlkonstruktionen nach Berlin transportiert, berichtete Zurawski. Wegen einer Verzögerung habe der Fahrer bis in die Früh warten müssen und den Lastwagenwagen in Berlin geparkt.

dpa/stol

stol