Freitag, 12. März 2021

Lkw fährt über Radweg und verkeilt sich – Bahnstrecke nach Meran vorübergehend gesperrt

Da steckte am Freitag jemand gewaltig in der Klemme. Im wahrsten Sinne des Wortes. Ein Sattelzug hatte sich gegen 13.30 Uhr zwischen Radweg und Bahnlinie Bozen-Meran bei Siebeneich verkeilt.

Der 40-Tonner hat sich hoffnungslos verkeilt. - Foto: © Privat
Wie konnte das passieren? Laut ersten Informationen soll der Fahrer des 40-Tonners vom Navi bei Sigmundskron fälschlicherweise auf den Radweg geleitet worden sein. Von dort setzte er seine Irrfahrt in Richtung Meran bis nach Siebeneich fort.

Dort versuchte der Lkw-Fahrer mit seinem Laster über den Bahnübergang Siebeneich zurück auf die Straße zu gelangen. Dieses Vorhaben gestaltete sich jedoch als sehr schwierig, das Fahrzeug verkeilte sich zwischen den Begrenzungsmauern zwischen Bahnlinie und Radweg, der Auflieger blockierte den Radweg, das Führerhaus stand auf den Gleisen. Es ging weder vor noch zurück.




Die Bahnstrecke Meran-Bozen musste daraufhin gesperrt werden.

Die Feuerwehr Terlan und die Berufsfeuerwehr eilten zum Ort des Geschehens. Nach einem etwa einstündigen Einsatz konnten sie den den 40-Tonner mit Hilfe spezieller Vorrichtungen auf den rechten Weg zurückbringen.

vs