Freitag, 15. Juni 2018

Lkw-Unfall auf der A22 sorgt für Stau

Großeinsatz auf der Südspur der Brennerautobahn A22. Gegen 9.30 Uhr ist es am Freitag zwischen Neumarkt und San Michele zu einem Lkw-Unfall gekommen. Glücklicherweise endete der Unfall weit weniger schlimm als zunächst angenommen.

Der Unfall endete glimpflich. - Foto: DLife
Badge Local
Der Unfall endete glimpflich. - Foto: DLife

Der Unfall ereignete sich kurz vor 10 Uhr auf der Höhe von Salurn. Ein Lkw krachte auf einen weiteren Lkw. Weil zunächst von mindestens einer eingeklemmten Person ausgegangen wurde, sind gleich mehrere Feuerwehren der Umgebung alarmiert worden. 

Foto: DLife

Der Unfall endete jedoch glücklicherweise glimpflich. Ein Lkw-Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Er wurde vom Weißen Kreuz Unterland ins Bozner Krankenhaus gebracht. Zwei weitere Personen blieben unverletzt. 

Die Freiwillige Feuerwehr von Neumarkt und die Berufsfeuerwehr kümmerten sich um die Aufräumarbeiten. Beim Unfall wurde der Treibstofftank des hinteren Lastwagens von der Zugmaschine aufgerissen, wodurch der gesamte Dieselkrafstoff ausgelaufen ist. Der ausgelaufene Treibstoff wurde gebunden sowie die Fahrbahn von Trümmerteilen gesäubert. 

Ebenfalls im Einsatz befanden sich die Straßenpolizei sowie die Autobahnmeisterei.

Aufgrund des Unfalls bildete sich auf der Südspur der Brennerautobahn ein mehrere Kilometer langer Stau. Gegen 11 Uhr war die Straße wieder frei befahrbar. 

stol

stol