Freitag, 03. Juni 2016

LKW zu hoch beladen: Klausner Tunnelbeleuchtung futsch

Ein mit einem Bagger beladener LKW hat am Freitag große Teile der Beleuchtung im Tunnel Klausen mitgerissen.

Im Tunnel Klausen sind heute die Lichter ausgegangen. - Foto: FF Klausen
Badge Local
Im Tunnel Klausen sind heute die Lichter ausgegangen. - Foto: FF Klausen

Etwas über vier Meter Ladehöhe sind in der Regel für LKW-Transporte erlaubt - am Freitag hat ein mit einem Bagger beladener LKW die mögliche Höhe wohl über einen Meter überschritten. Unsanft gebremst hat der Brummi auf der SS 12 im Tunnel Klausen, unter dem Schloss Branzoll.

Der Arm des Baggers war zu hoch und hat in der Folge zwischen 25 und 30 Lampen der Tunnelbeleuchtung mit sich gerissen. Wie hoch der Schaden ausfällt, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abgeschätzt werden.

Die ramponierte Anlage wurde umgehend von einem Wartungsunternehmen repariert bzw. provisorisch wieder in Betrieb gesetzt.

In der Folge des Missgeschicks kam es zu einem kurzen Verkehrschaos. Die Freiwillige Feuerwehr Klausen, die den dreistündigen Einsatz leitete, hatte aber, gemeinsam mit dem Straßendienst, umgehend eine Umleitung über die Grödnerstraße eingerichtet.

Mittlerweile ist der Tunnel wieder befahrbar.

stol

stol