Montag, 29. Juni 2020

Lombardei verlängert Mundschutz-Pflicht bis 14. Juli

Die Lombardei setzt im Kampf gegen das Coronavirus weiterhin verstärkt auf den Mund-Nasen-Schutz. „Trotz der Unannehmlichkeiten wegen der Juli-Hitze bin ich der Ansicht, dass Mundschutz-Pflicht bis zum 14. Juli erhalten bleiben soll“, schrieb der lombardische Präsident Attilio Fontana auf Facebook. In Mailand liegen die Temperaturen bei mehr als 30 Grad.

Bis zum 14. Juli darf der Mundschutz in der Lombardei auch im Freien nicht abgenommen werden
Bis zum 14. Juli darf der Mundschutz in der Lombardei auch im Freien nicht abgenommen werden - Foto: © shutterstock
„Es ist in diesen Tagen sehr warm, doch die Virologen sind der Ansicht, dass man weiterhin Vorsichtsmaßnahmen berücksichtigen muss, in erster Linie Mundschutz“, erklärte Fontana. Die Schutzmaske zu tragen sei ein notwendiges Opfer. Fontana postete dabei ein Foto, auf dem er mit Schutzmaske zu sehen ist.

Pulizia delle mani, distanziamento e mascherine ci stanno dando una risposta confortante, limitando il numero delle...

Pubblicato da Attilio Fontana su Lunedì 29 giugno 2020


In der Region Lombardei, dem Zentrum des Corona-Ausbruchs in Italien, wurden am Sonntag innerhalb von 24 Stunden 13 Tote gemeldet, womit die Gesamtzahl der dort Verstorbenen auf 16.639 stieg. 97 Neuinfizierte gab es in der Region, die Zahl der aktuell Infizierten in der gesamten Lombardei lag bei 10.947. Die Zahl der Covid-19-Kranken in den lombardischen Spitälern sank auf 323. 43 Patienten lagen auf einer lombardischen Intensivstation.

apa