Montag, 03. Juni 2019

Luise Dorfer im Porträt

Eine der ganz großen Pionierinnen der Südtiroler Hotellerie und Wirtschaft ist am Sonntag gestorben. Luise Dorfer, die Senior-Chefin des Hotels "Quellenhof" in Passeier, wurde 89 Jahre alt.

Luise Dorfer ist am Sonntag gestorben.  - Foto: DLife/LO
Badge Local
Luise Dorfer ist am Sonntag gestorben. - Foto: DLife/LO

Luise Dorfer geb. Gamper stammte aus St. Walburg in Ulten und übernahm 1963 gemeinsam mit ihrem Mann Rudolf Dorfer die Leitung des "Quellenhofs" in Passeier. Nach dem Tod ihres Gatten führte sie den Betrieb alleine weiter und wurde zu einer nicht mehr wegzudenkenden Größe in Südtirols Hotellandschaft. 

Und auch noch nachdem Luise Dorfer die Leitung des Luxusressorts an ihre Kinder Heinrich und Birgit samt Partnern abgegeben hatte, war sie stets präsent, interessierte sich für die Belange des Betriebs und hielt regen Kontakt zu den Gästen.  

2010 erhielt Luise Dorfer die Verdienstmedaille des Landes Tirol, im Jahre 2013 wurde sie vom Tagblatt „Dolomiten“ mit der Auszeichnung „Ein Leben für die Wirtschaft“ für ihr Lebenswerk geehrt. Im Rahmen dieser Auszeichnung entstanden im Dezember 2013 auch die obigen Filmaufnahmen. Als erste Persönlichkeit wurde Dorfer mit diesem Preis geehrt. 

Noch vor wenigen Wochen war das Oberhaupt der Hotel-Dynastie Dorfer bei der Eröffnung des 5-Sterne-Hauses "Quellenhof Lazise" am Gardasee zugegen. Am Sonntag ist Luise Dorfer nun im Alter von 89 Jahren gestorben.

Sie hinterlässt ihre 4 Kinder Heinrich, Birgit, Helga und Marlene, mehrere Enkel und Urenkel sowie Geschwister und einen großen Kreis an Verwandten und Freunden. 

Der Abendrosenkranz wird am Montag und Dienstag jeweils um 19.30 Uhr im Quellenhof gebetet. Die Beerdigung findet am Mittwoch, 5. Juni um 14.30 Uhr in St. Martin in Passeier statt. 

stol 

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol