Mittwoch, 10. März 2021

Luxushotel in Cortina muss wegen Corona-Infektionswelle schließen

Das „Hotel de la Poste“ in der renommierten norditalienischen Skiortschaft Cortina muss wegen einer Coronavirus-Infektionswelle schließen. 12 Mitarbeiter wurden positiv getestet, berichtete die Mailänder Tageszeitung „Corriere della Sera“ (Mittwochausgabe).

Das bekannte Luxushotel „Hotel de la Poste“ muss wegen einer Infektionswelle schließen.
Das bekannte Luxushotel „Hotel de la Poste“ muss wegen einer Infektionswelle schließen. - Foto: © Shutterstock / shutterstock
In dem bekannten Hotel hatten Skifahrer und Journalisten logiert, die sich an der am 21. Februar zu Ende gegangenen Ski-WM beteiligt hatten.

Ein ausländischer Athlet, der in Cortina an einem Polo-Wettbewerb teilgenommen und im traditionsreichen Hotel übernachtet hatte, wurde bei der Abfahrt auf dem Flughafen Venedig positiv auf das Coronavirus getestet. Vermutet wird, dass er sich im Hotel angesteckt haben könnte.

„Eigentlich hatten wir ohnehin bereits beschlossen, das Hotel wegen Mangels an Kundschaft zu schließen. Unsere Region ist eine orange Zone, unzählige Kunden hatten zuletzt ihren Aufenthalt in Cortina abgesagt“, sagte Gherardo Manaigo, Direktor des Hotels.

Er sprach sich für die Einführung eines Impfpasses für Touristen aus. „Wir Hoteliers halten uns streng an die Corona-Vorlagen, doch ohne Impfpass haben wir nie die Sicherheit, dass unsere Gäste nicht ansteckend sind. Wir sind kein Krankenhaus, das Touristen vor dem Check-in testen kann“, so Manaigo.

apa