Mittwoch, 3. Juli 2019

Mädchen erfindet Vergewaltigung: Jugendgericht eingeschaltet

Die Mitteilung der Bozner Staatsanwaltschaft schlug am Dienstag ein wie eine Bombe: Die Vergewaltigung einer 15-Jährigen am frühen Nachmittag des 6. Mai nahe der gelben Fahrradbrücke in Bozen hat nie stattgefunden. Das Tagblatt „Dolomiten“ hat mit Fachleuten besprochen, was das Mädchen dazu bewogen haben könnte und wie die Angelegenheit jetzt weiterbehandelt werden soll und muss.

Der vermeintliche Tatort: das Talferufer nahe der gelben Fahrradbrücke. - Foto: DLife









stol

Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





powered by