Donnerstag, 19. März 2015

Männer stürmen Restaurant: Zwei Tote in Göteborg

Mit Kalaschnikows ins Pub: In einem Restaurant im schwedischen Göteborg sind am späten Mittwochabend mindestens zwei Menschen erschossen worden, bis zu 15 wurden verletzt. Die Ermittler vermuten nach ersten Erkenntnissen kriminelle Banden hinter der Tat.

Zwei Männer stürmten in ein Restaurant in Göteborg und schossen wild ums sich.
Zwei Männer stürmten in ein Restaurant in Göteborg und schossen wild ums sich.

Acht Verletzte seien ins Krankenhaus gebracht worden. Ein Augenzeuge berichtete im schwedischen Fernsehen, zwei Männer seien in das Restaurant gestürzt und hätten mit automatischen Waffen um sich geschossen.

Die Toten sollen zwischen 20 und 25 Jahre alt sein, teilte die schwedische Polizei am Donnerstagmorgen mit. 

Kein Terrorakt

„Es gibt absolut nichts, was auf einen terroristischen Hintergrund hindeutet“, sagte Polizeisprecherin Ulla Brehm nach einem Bericht von „Spiegel Online“ (Donnerstag).

Die Schützen konnten entkommen, die Polizei hat eine Großfahndung eingeleitet. Mehrere Personen seien vernommen worden.

dpa

stol