Mittwoch, 30. Oktober 2019

Mafia-Besitztümer in Milliardenhöhe beschlagnahmt

Italien setzt im Kampf gegen die Mafia immer stärker auf die Konfiszierung illegal angesammelter Besitztümer. So wurde in diesem Jahr Vermögen im Wert von 2,7 Milliarden Euro aus dem Besitz der organisierten Kriminalität beschlagnahmt.

Unter anderem wurde die Villa des Bauunternehmers Benedetto Valenza in Partinico bei Palermo im Zuge von Antimafia-Ermittlungen beschlagnahmt.
Unter anderem wurde die Villa des Bauunternehmers Benedetto Valenza in Partinico bei Palermo im Zuge von Antimafia-Ermittlungen beschlagnahmt. - Foto: © ANSA / us Vigili del Fuoco

apa