Donnerstag, 21. März 2019

Malaria-Krankheitserreger in Probe von Blutkonserve gefunden

Eine 86 Jahre alte Kärntnerin, die diese Woche nach einer Hüftoperation an Malaria gestorben ist, ist tatsächlich durch eine Blutkonserve mit der Krankheit angesteckt worden. Wie das Rote Kreuz mitteilte, wurde in einer der rückgestellten Proben der Malaria-Erreger nachgewiesen. Als nächstes soll nun der betroffene Blutspender kontaktiert werden.

Die Kärntnerin starb im Klagenfurter Elisabethinenspital. - Foto: APA
Die Kärntnerin starb im Klagenfurter Elisabethinenspital. - Foto: APA

stol