Samstag, 23. März 2019

Malaria-Todesfall: Blutspender steckte sich in Uganda an

Im Fall einer 86-jährigen Kärntnerin, die mit einer Bluttransfusion mit Malaria infiziert worden und daran gestorben ist, wurde nun bekannt, dass sich der Blutspender in Uganda angesteckt haben dürfte.

Der Blutspender füllte offenbar den Fragebogen unvollständig aus. - Foto: APA (Symbolbild)
Der Blutspender füllte offenbar den Fragebogen unvollständig aus. - Foto: APA (Symbolbild)

stol