Samstag, 13. Juni 2020

Mals: Busunfall mit glimpflichen Folgen

Ein Linienbus der SAD und ein Personenwagen waren am Samstagnachmittag in einen Verkehrsunfall auf der Vinschgauer Staatsstraße in Mals beteiligt.

Das Autowrack an der Schleiser Kreuzung.
Badge Local
Das Autowrack an der Schleiser Kreuzung. - Foto: © no
Die Folgen waren glücklicherweise glimpflich: Eine Person wurde mittelschwer verletzt und 3 weitere leicht.

Ersten Informationen zufolge wollte der SAD-Bus vom Parkplatz an der Schleiser Kreuzung auf der Vinschgauer Staatsstraße in Richtung Mals einbiegen, als ein in Richtung Burgeis fahrender Personenwagen gegen die vordere Seite des Busses prallte.

Zunächst ging man von vielen Verletzten aus, denn der Bus war mit 17 Personen besetzt und auch im Pkw befanden sich mehrere Insassen. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften traf am Unfallort ein. Auch der Landesrettungshubschrauber Pelikan 3 wurde von der Landesnotrufzentrale nach Mals entsandt.



Letztendlich mussten 4 am Unfall Beteiligte spitalärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Der Fahrer des Personenwagens, ein Mann aus Südtirol, wurde mit mittelschweren Verletzungen in das Meraner Krankenhaus geflogen. 3 Leichtverletzte, unter ihnen der Busfahrer, wurden in das Schlanderser Krankenhaus gebracht.

Im Einsatz standen das Weiße Kreuz, Sektion Mals und Sektion Prad, der Organisatorische Leiter des Weißen Kreuzes, die Feuerwehr Mals und der Landesstraßendienst West. Die Erhebungen zur Klärung des genauen Unfallherganges nahmen die Carabinieri vor.

no