Freitag, 12. Mai 2017

Mangelhafte Brustimplantate: TÜV muss 60 Millionen Euro zahlen

Im Skandal um mangelhafte französische Billig-Silikonkissen als Brustimplantate bekommt der TÜV Rheinland keinen Aufschub für die Zahlung von 60 Millionen Euro Schadenersatz. Das Berufungsgericht der südfranzösischen Stadt Aix-en-Provence wies einen entsprechenden Antrag des Prüfunternehmens zurück, wie Klägeranwälte und der TÜV Rheinland am Freitag mitteilten.

Weltweit wurden Zehntausenden Frauen die mangelhaften PIP-Implantate eingesetzt.
Weltweit wurden Zehntausenden Frauen die mangelhaften PIP-Implantate eingesetzt. - Foto: © shutterstock

stol