Samstag, 18. März 2017

Mann am Flughafen Paris-Orly erschossen

Am Pariser Flughafen Orly ist am Samstag ein Mann erschossen worden. Er habe zuvor einer Soldatin die Waffe entwendet und sich dann in ein Geschäft geflüchtet, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP am Samstag unter Berufung auf das Innenministerium.

Foto: © LaPresse

Die Polizei berichtete auf Twitter von einem Einsatz an dem Flughafen und rief dazu auf, den abgesperrten Bereich zu meiden.

Sprecherinnen der Nationalpolizei und der Pariser Polizeipräfektur gaben auf Anfrage zunächst keine Informationen zu dem Vorfall. Nach Angaben des Senders BFMTV wurde der Flughafen evakuiert, um sicherzustellen, dass der Mann keine Komplizen hatte.

Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar. Der Flughafen Orly liegt südlich von Paris und ist der zweite große Airport der französischen Hauptstadt nach dem Flughafen Charles de Gaulle.

Mann erliegt Schussverletzung

Wie eine Sprecherin der französischen Nationalpolizei am Samstag der Deutschen Presse-Agentur mitteilte, ist der Mann seiner Schussverletzung inzwischen erlegen. Außer dem Mann sei niemand verletzt worden.

Flugverkehr eingestellt

Der Verkehr sei an beiden Terminals eingestellt, teilte indes der Flughafenbetreiber am Samstag auf Twitter mit. Er rief Passagiere auf, sich nicht zum Flughafen zu begeben.

Eine Sprecherin sagte, das Gebäude werde evakuiert. Die Flugaufsicht teilte auf Twitter mit, dass manche ankommende Flüge zum Flughafen Charles de Gaulle umgeleitet würden. 

Kein Sprengstoff gefunden

Inzwischen konnte auch bezüglich des Verdachtes auf Sprengstoff Entwarnung gegeben werden: Bei dem niedergeschossenen Mann ist kein Sprengstoff gefunden worden. Das bestätigte der Sprecher des französischen Innenministeriums am Samstag der Deutschen Presse-Agentur.

Sprengstoffexperten hätten ihren Einsatz abgeschlossen, teilte die Präfektur des Verwaltungsbezirks Val-de-Marne auf Twitter mit. 

Unterdessen wurde die Anti-Terror-Einheit RAID zum Flughafen geschickt, auf Fernsehbildern waren schwerbewaffnete Einsatzkräfte zu sehen. Rund um den Flughafen staute sich nach Angaben der Präfektur des Verwaltungsbezirks Val-de-Marne der Verkehr. Auf Fernsehbildern waren zahlreiche Passagiere zu sehen, die mit schwerem Gepäck zu Fuß den Bereich um den Flughafen verließen (siehe Video).

apa/dpa/stol

stol