Dienstag, 27. März 2018

Mann bei Autokauf auf Online-Kaufbörse betrogen

Die Finanzpolizei von Neumarkt hat einen mutmaßlichen Betrüger dingfest gemacht: Dieser hatte versucht, online ein Auto zu verkaufen, das ihm gar nicht gehörte.

Dieser BMW wurde auf einer Online-Kaufbörse angeblich zum Verkauf geboten. - Foto: Finanzpolizei Neumarkt
Badge Local
Dieser BMW wurde auf einer Online-Kaufbörse angeblich zum Verkauf geboten. - Foto: Finanzpolizei Neumarkt

Ein Mann aus Kurtinig hatte sich in der vergangenen Woche in der Station der Finanzwache in Neumarkt gemeldet: Er hatte auf einer Online-Kaufbörse ein Fahrzeug der Marke BMW X3 für 3600 Euro entdeckt. Der Preis lag deutlich niedriger als bei anderen Anbietern desselben Fahrzeugs desselben Baujahrs, weshalb das Interesse schnell geweckt war.

Nachdem der Mann aus Kurtinig den angeblichen Verkäufer in Italien kontaktiert hatte, überwies er ihm 2000 Euro über eine aufladbare Bankkarte. Schon kurz nach der Überweisung war der Verkäufer jedoch unauffindbar.

Die Beamten der Finanzpolizei konnte den Betrüger, dem das zum Verkauf angebotene Fahrzeug nicht einmal gehörte, ausfindig machen und anzeigen. 

stol

stol