Dienstag, 28. April 2020

Mann mit Machete am Ballhausplatz festgenommen

In der Wiener Innenstadt ist am späten Dienstagvormittag ein mit einer Machete bewaffneter Mann festgenommen worden. Der Verdächtige wurde am Ballhausplatz vor der Präsidentschaftskanzlei gestellt, bestätigte die Polizei Augenzeugenberichte.

Ein 33-Jähriger wurde festgenommen.
Ein 33-Jähriger wurde festgenommen. - Foto: © APA (Symbolbild) / LUKAS HUTER
Der 33-Jährige sei zuvor mit einem Auto unterwegs gewesen und habe einen Passanten nach dem Weg zum Parlament gefragt. Das sei dem Zeugen komisch vorgekommen, erläuterte Polizeisprecher Daniel Fürst.

Deshalb habe der Passant die Polizei gerufen. Ein Beamter sah den Mann kurz darauf am Ballhausplatz und rief Verstärkung. Der 33-Jährige betonte mehrfach, dass er nur reden wolle. Er wurde von den Beamten mit gezogenen Dienstwaffen gestellt und schließlich überwältigt, wie Bilder des TV-Senders „Puls 24“ zeigten. Die Machete wurde sichergestellt.

Bei dem Festgenommenen handelt es sich laut Fürst um einen österreichischen Staatsbürger. Die genauen Hinter- und Beweggründe des 33-Jährigen waren noch unklar. Es seien jedenfalls keine Personen bedroht oder verletzt worden.

„Es bestand keine Gefährdung für den parlamentarischen Betrieb“, sagte Fürst. In dem weißen Lieferwagen mit niederösterreichischen Kennzeichen des Verdächtigen lag laut Augenzeugen unter anderem ein Zettel mit einer Parlaments-E-Mail-Adresse.

apa

Schlagwörter: