Sonntag, 12. März 2017

Mann nach Schneebrettabgang in Vorarlberg unverletzt

Bei einem Lawinenabgang in Mittelberg (Kleinwalsertal) ist am Sonntag ein deutscher Tourengeher rund sechs Meter weit mitgerissen, aber nicht verschüttet worden.

Der Alpinist blieb ebenso wie seine drei Begleiter unverletzt, teilte die Polizei mit. Die vier Skitourengeher wurden vom Polizeihelikopter mit dem Tau aus dem unbefahrbaren Gelände geborgen.

Die vier Wintersportler aus Deutschland im Alter zwischen 21 und 69 Jahren stiegen am Vormittag in zwei Zweiergruppen im Abstand von 50 Meter zur Höferspitze (2.131 Meter) auf.

Als im Bereich des Grates zwei Schneewechten brachen, wurde in weiterer Folge auch die Lawine ausgelöst, die Schneemassen richteten aber keinen Schaden an.

apa

stol