Donnerstag, 20. Mai 2021

Mann stirbt bei Unfall in Pinzagen

Zu einem Unfall mit tödlichem Ausgang ist es am Donnerstag in Pinzagen oberhalb von Brixen gekommen. Luigino Ferrazzoli aus den Marken verlor dabei sein Leben.

Der Lkw-Fahrer verlor sein Leben.
Badge Local
Der Lkw-Fahrer verlor sein Leben. - Foto: © FFW Brixen
Luigino Ferrazzoli aus den Marken hatte den Auftrag bekommen, zu einem Bauernhof in Pinzagen mit einem Lkw und einem Anhänger Strohballen zu fahren.

Gegen 8 Uhr war der 53-Jährige beim Huberhof angekommen, wo er auf der geteerten Hofzufahrt hinter dem Haus anhielt, ausstieg und sich hinter seinem Lkw-Anhänger mit dem Altbauern unterhielt.

Aus bisher noch ungeklärter Ursache setzte sich in diesem Moment der Lkw in Bewegung. Ferrazzoli bemerkte es und versuchte das Fahrzeug zu stoppen. Er lief am Anhänger vorbei zum Lkw. Er dürfte versucht haben, über die Fahrertür in die Fahrerkabine zu springen, um das Fahrzeug zu stoppen. Als der Mann an der Fahrerkabine war, dürfte der Lkw mit den Reifen von der Fahrbahn gekommen sein und das Gleichgewicht verloren haben. Er kippte um und begrub den Fahrer unter sich.

Der Altbauer schlug sofort über die Landesnotrufzentrale Alarm.
Die Feuerwehren Tils und Brixen waren als erste Rettungsorganisationen am Unfallort. Da sie den Fahrer nicht finden konnten und der Altbauer den Hergang des Unfalls nicht beobachtet hatte, mussten sie davon ausgehen, dass der Fahrer unter einem Heuballen oder dem Lkw begraben sein musste. Die Feuerwehrleute sicherten die Unfallstelle und hoben mit schweren Geräten den Lkw. Dort fanden sie den Verunglückten.

Die inzwischen mit dem Rettungshubschrauber Pelikan 1 eingetroffene Notarzt sowie sein Team und eine Mannschaft des Weißen Kreuzes Brixen konnten dem 53-Jährigen nicht mehr helfen. Er dürfte auf der Stelle tot gewesen sein.

Die Feuerwehren kontrollierten, dass unter den heruntergestürzten Strohballen niemand verletzt worden war. Die Ballen waren zum Teil auf den angrenzenden Wanderweg gelandet. Die Feuerwehren entluden den Lkw vollständig und bargen das Unglücksfahrzeug mit dem Anhänger.

Die Carabinieri von Brixen waren in Pinzagen und nahmen die Ermittlungen auf. Die Notfallseelsorge kümmerte sich um die Menschen am Unfallort.

mpi/stol