Samstag, 11. Februar 2017

Mann stirbt bei Unfall zwischen Branzoll und Leifers

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Samstagabend auf der Hauptstraße zwischen Branzoll und Leifers gekommen. Ein in Leifers wohnhafter Kolumbianer verlor dabei das Leben.

Das Wrack des Fiat Punto. Foto: DLife/Lo
Badge Local
Das Wrack des Fiat Punto. Foto: DLife/Lo

Der verhängnisvolle Unfall ereignete sich gegen 21 Uhr auf der Hauptstraße zwischen Branzoll und Leifers. 

Zum Frontalzusammenprall soll es aufgrund eines Überholmanövers des Fiat gekommen sein. Das Fahrzeug prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Toyota. Für den 45-jährigen in Leifers wohnhafte Kolumbianer Alonso Lotero, der sich am Steuer des Fiats befand, kam jede Hilfe zu spät. Er starb im brennenden Auto. 

Ein 15-jähriges Mädchen, das sich auf der Rückbank des Autos befand, zog sich schwere Verletzungen zu und musste vor Ort intubiert werden. Am Sonntag wurde sie nach Innsbruck geflogen.

Eine 12-Jährige, die sich ebenfalls im Fiat befand verletzte sich leicht, eine Frau, die sich im entgegenkommenden Fahrzeug befand mittelschwer. Sie wurden in das Bozner Krankenhaus gebracht.  

Im Einsatz standen das Weiße Kreuz, das Rote Kreuz, der Notarzt sowie mehrere Feuerwehren der Umgebung. 

stol 

stol