Samstag, 21. März 2020

Mann täuscht bei Carabinieri-Kontrolle Corona-Infektion vor

Die Carabinieri von Schlanders haben in Partschins bei einem Einsatz in Hinblick auf die Ausgangssperre n einen Mann kontrolliert. Dieser täuschte einen starken Husten vor, um der Kontrolle zu entgehen.

Ein Mann täuschte bei einer Kontrolle  der Carabinieri von Schlanders eine Coronavirus-Infektion vor.
Badge Local
Ein Mann täuschte bei einer Kontrolle der Carabinieri von Schlanders eine Coronavirus-Infektion vor. - Foto: © shutterstock
Bei der Kontrolle erklärte der dreiste Straftäter, er leide unter starkem Husten und hoffte damit wohl, einer tiefer gehenden Überprüfung zu entgehen.

Doch die Beamten ließen sich nicht einschüchtern und stellten fest, dass der bereits vorbestrafte 48-jährige Marokkaner, wegen Betrug und Falscherklärung eine 8-monatige Haftstrafe absitzen müsste.

Im Krankenhaus von Schlanders wurde der Marokkaner einem Covid-19-Test unterzogen. Dieser war negativ und somit wurde er ins Bozner Gefängnis gebracht.

stol