Dienstag, 08. Juni 2021

Mann und Polizisten mit Messer bedroht: Rumäne festgenommen

Einsatzkräfte der Staatspolizei haben am Montagabend im Bozner Viertel Don Bosco einen Rumänen festgenommen, der zunächst einen Mann und schließlich auch die Beamten selbst mit einem Klappmesser bedroht hatte.

Der Rumäne wurde festgenommen.
Badge Local
Der Rumäne wurde festgenommen. - Foto: © Quästur Bozen
Der 21-jährige Mann hatte gegen 17 Uhr einen heftigen Streit mit 2 Landsmännern begonnen, vermutlich, so heißt es in der Aussendung der Bozner Quästur, unter dem Einfluss von Alkohol.

Mehrere Passanten wurden auf den Streit aufmerksam und versuchten, den Mann zu beschwichtigen, jedoch ohne Erfolg. Plötzlich zückte der Rumäne ein Klappmesser und bedrohte damit einen der Passanten, einen Kaufmann aus der Gegend.

Nur wenig später traf eine Streife der Staatspolizei ein, woraufhin der streitlustige Mann die Flucht ergriff. Die beiden Ordnungshüter nahmen die Verfolgung zu Fuß auf und konnten den Rumänen schnell einholen. Dieser bedrohte nun die Polizisten mit dem Messer, die ihn jedoch umgehend entwaffnen und festsetzen konnten.

Der Rumäne wurde auf die Quästur gebracht, wo er wegen erschwerter Bedrohung, Widerstand gegen Amtsträger und dem unerlaubten Tragen von Waffen festgenommen wurde.

Das Messer, 16 Zentimeter lang mit einer 7 Zentimeter langen Klinge, wurde beschlagnahmt.

liz