Dienstag, 17. Oktober 2017

Marco Bergamo ist tot

Der Serienkiller Marco Bergamo ist tot.

Der Serienkiller Marco Bergamo ist tot.
Badge Local
Der Serienkiller Marco Bergamo ist tot.

Der 51-jährige starb laut ersten Informationen am Dienstag an einer schweren Lungenentzündung in einem Krankenhaus bei Mailand.

Marco Bergamo ging als grausamer Frauenmörder in die Kriminalgeschichte ein. Vor 25 Jahren, am 6. August 1992 wurde Bergamo kurze Zeit nach seinem letzten Mord gefasst. (STOL hat berichtet)

18-jährig tötete er zum 1. Mal

Am 3. Jänner 1985 lernte der damals 18-Jährige die 15-jährige Marcella Casagrande kennen. Sie waren Nachbarn. Er folgte ihr nach Hause und schnitt ihr die Kehle durch. Danach ging er, als wäre nichts geschehen, zum Nachmittagskaffee mit seinen Eltern – wie jeden Tag.

Am 26. Juni 1985 fanden Polizeibeamte die Leiche von Annamaria Cipolletti. Auch sie wurde erstochen. Wenige Tage nach dem zweiten Mord muss Bergamo zum Wehrdienst.

Vom Skiurlaub zum nächsten Mord

Zur nächsten Bluttat kam es am 7. Jänner 1992. Das „Monster von Bozen“, wie Bergamo auch genannt wurde, fuhr vom Skiurlaub in Vals eigens nach Bozen zurück. Dort erstach er dann Renate Rauch bei der Talstation der Rittner Seilbahn in Bozen.

Am 21.März 1992 mordete er erneut. Renate Troger wurde tot in Atzwang aufgefunden.

An seinem 26. Geburtstag dann die letzte Tat

Am 6. August 1992, seinem 26. Geburtstag, kam es zur letzten Bluttat. Marika Zorzi wurde tot auf der Kohlerer Straße gefunden. Dieses Mal gab es jedoch Zeugen, Bergamo wurde festgenommen. Erst nach seiner Verhaftung konnten Parallelen zwischen den Morden hergestellt werden – der Modus operandi ließ die Ermittler auf Marco Bergamo kommen. 

Von da an saß Bergamo im Gefängnis, zuletzt in jenem von Bollate in Mailand. Ein Antrag auf ein reduziertes Strafmaß wurde 2014 abgewiesen. Alle Gutachter haben ihn für lebenslänglich gefährlich eingestuft. 

Am Dienstag erlag Marco Bergamo nach einigen Tagen im künstlichen Koma einer schweren Lungeninfektion. 

Die Chronologie der Morde von Marco Bergamo

Externen Inhalt öffnen

stol

stol