Donnerstag, 21. April 2022

Marianne Sagmeisters Leiche gefunden

Seit knapp 3 Monaten wurde die Olangerin Marianne Sagmeister vermisst. Am Donnerstag wurde ihre Leiche, anscheinend von einem Waldarbeiter, in einem Waldstück unweit des Weges von Oberolang zur Angerer Alm gefunden.

Marianne Sagmeister ist tot.

Genaue Details zu den näheren Umständen der Auffindung waren am Donnerstagabend nicht mehr in Erfahrung zu bringen.

Ein Blick zurück: Am 27. Jänner wird das Verschwinden der 80-jährigen Marianne Sagmeister aus Niederolang bemerkt. Noch in der Nacht wird eine erste große Suche nach der Vermissten gestartet. Weitere Suchaktionen folgen.

Dabei wird neben vielen Einsatzkräften aus mehreren Feuerwehren, der Bergrettung, der Finanzwache, der Carabinieri, der Wasserrettung und Olanger Mitbürgern auch auf die feine Nase von Spürhunden gesetzt. Auch eine mit Wärmebildkamera ausgestattete Drohne der Feuerwehr Niederdorf kommt zum Einsatz und mit dem Notarzthubschrauber des Aiut Alpin werden Suchflüge durchgeführt.


Auf einem Spazierweg in Olang wird das Mobiltelefon der Vermissten gefunden; bis zuletzt blieb dies der einzige konkrete, der Vermissten zuordenbare Hinweis.

Am Samstag, 7. Februar, ruft Niederolangs Feuerwehrkommandant Christof Niedermair noch einmal eine Vielzahl an Personen zur bisher letzten großen Suchaktion zusammen. Auch diese bleibt allerdings ohne irgendeine neue Spur. Damit wird die aktive Suche bis zum Eingehen eines neuen Hinweises eingestellt.

Seit gestern ist es traurige Gewissheit: Marianne Sagmeister ist tot.

tlu

Alle Meldungen zu:

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden