Mittwoch, 14. März 2018

Marken: 23.000 Menschen verlassen die Häuser

Am späten Dienstagabend mussten in Fano in den Marken über 20.000 Personen evakuiert werden, da eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft werden musste.

Wie italienische Medien berichten, wurde in den Morgenstunden mit der Entschärfung der 220 Kilogramm schweren Bombe begonnen. (Symbolbild)
Wie italienische Medien berichten, wurde in den Morgenstunden mit der Entschärfung der 220 Kilogramm schweren Bombe begonnen. (Symbolbild) - Foto: © shutterstock

Knapp ein Drittel der Bevölkerung musste ihre Häuser verlassen und wurde in Notunterkünften untergebracht. Auch das örtliche Krankenhaus wurde evakuiert.

Auch der Bus- und Bahnverkehr wurden eingestellt. 

Wie italienische Medien berichten, wurde in den Morgenstunden mit der Entschärfung der 220 Kilogramm schweren Bombe begonnen. Der Sprengkörper wurde auf einer Baustelle gefunden.

Das Militär hat die Bombe zusammen mit der Marine ins Meer transportiert, anschließend soll sie am Meeresgrund zur Explosion gebracht werden.

In den Mittagsstunden soll die Evakuierung wieder aufgehoben werden. 

stol

stol