Montag, 28. August 2017

Marken: Hebamme an Masern erkrankt

Eine am Krankenhaus von Senigallia in der Provinz Ancona tätige Hebamme ist an Masern erkrankt. Die Frau hatte sich nicht impfen lassen.

Im Krankenhaus der mittelitalienischen Küstenstadt Senigallia ist eine Hebamme an Masern erkrankt. - Foto: Screenshot Google Streetview
Im Krankenhaus der mittelitalienischen Küstenstadt Senigallia ist eine Hebamme an Masern erkrankt. - Foto: Screenshot Google Streetview

Wie die Nachrichtenagentur Ansa meldet, gibt es unter dem Personal der Geburtenstation des Krankenhauses des Adria-Ortes Senigallia (Marken) eine Masernerkrankung. Die betroffene Hebamme befindet sich seit dem 20. August im Krankenstand, am 25. August wurde ihre Masern-Erkrankung gemeldet und den zuständigen Sanitätsämtern mitgeteilt.

Sofort wurde überprüft, zu wem die Hebamme, die nicht gegen Masern geimpft war, in den letzten Tagen engeren Kontakt hatte und ob diese Personen mögliche Symptome aufweisen. Daraufhin wurden 2 Familienangehörige, 2 Eltern von Neugeborenen und ein Arbeitskollege geimpft.

Inzwischen meldet die Sanitätsdirektion des Krankenhauses von Senigallia, dass die Lage unter Kontrolle sei.

stol/ds

stol