Donnerstag, 23. Juli 2015

Marling: Baum durch Blitzeinschlag „geköpft“

In der Nacht auf Donnerstag wurden viele Marlinger aus dem Schlaf gerissen, weil ein Blitz kurz nach Mitternacht in einen Baum im Unterdorf eingeschlagen hat. Glücklicherweise befanden sich keine Personen in der Nähe.

Der "geköpfte" Baum am Donnerstagmorgen in Marling. (Foto: FFW Marling)
Badge Local
Der "geköpfte" Baum am Donnerstagmorgen in Marling. (Foto: FFW Marling)

Auch über Marling gingen am Mittwochabend gegen 23 Uhr Regenfälle nieder. Dadurch fiel auch das Ende des alljährlichen Sommerfestes der Feuerwehr buchstäblich „ins Wasser“.

Kurz nach Mitternacht wurden die Einwohner des Unterdorfes durch einen heftigen Knall aus ihrem Schlaf gerissen. Im Neuwiesenweg hatte ein Blitz in einen Baum eingeschlagen und diesen regelrecht „geköpft“.

Feuerwehrleute aus Marling entfernten größere Äste und Baumteile von der Fahrbahn und säuberten diese.

Das ganze Ausmaß des Blitzeinschlages wurde jedoch erst am heutigen Morgen sichtbar. Holzsplitter lagen in einem Umkreis von rund 100 Metern um die Einschlagstelle herum. Betroffen war auch der angrenzende Recyclinghof und ein Handelsbetrieb, bei dem eine Fensterscheibe beschädigt wurde.

Nicht auszudenken, was passiert wäre, hätten sich Personen zum Zeitpunkt des Einschlages in der Nähe befunden.

ds/STOL

stol