Mittwoch, 29. April 2015

Marokkaner bei Streit verletzt

In der Sassaristraße in Bozen ist es am Dienstagabend zu einer Auseinandersetzung zwischen dem 29-jährigen Marokkaner A. F. und einem weiteren Mann gekommen. Der Marokkaner soll dabei mit einem Messer verletzt worden sein – im Gesicht, in der Rippengegend und am linken Bein. Der Mann wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Laut eigenen Angaben wurde der Marokkaner von seinem Rivalen mit einem Messer verletzt.
Badge Local
Laut eigenen Angaben wurde der Marokkaner von seinem Rivalen mit einem Messer verletzt. - Foto: © shutterstock

Der Zustand von A.F. soll nicht Besorgnis erregend sein. Er war beim Eintreffen der Rettungskräfte bei Bewusstsein. Der Mann, der ihm die Verletzungen zugefügt hat, soll geflüchtet sein.

Zu der Auseinandersetzung soll es gegen 21.30 Uhr gekommen sein – in der Nähe des Gastlokals „Torre“, an der Kreuzung zwischen der Sassaristraße und der  Parmastraße.

Eine Streife der Stadtpolizei war zufällig in der Nähe und verständigte die Rettungskräfte.

Zu diesem Zeitpunkt soll der Täter bereits geflüchtet sein.

Bei dem Streit könnte Alkohol im Spiel gewesen sein. Die Polizeibeamten des Streifendienstes der Quästur wurden gerufen. Messer wurde keines gefunden.

Deshalb wurde gestern bis Redaktionsschluss von der Polizei nicht bestätigt, dass die Tatwaffe ein Messer war.

hof

stol