Freitag, 08. Februar 2019

Masernfälle in der WHO-Europaregion haben sich 2018 verdreifacht

Mit Masern haben sich im vergangenen Jahr in der Europa-Region der Weltgesundheitsorganisation (WHO) so viele Menschen angesteckt wie seit 10 Jahren nicht mehr. Die Zahl der Fälle stieg innerhalb eines Jahres auf das Dreifache, berichtete das WHO-Büro Europa in Kopenhagen. Verglichen mit 2016 hätten sich sogar 15-mal so viele Menschen angesteckt. 2016 war ein Niedrigrekord bei den Ansteckungen verzeichnet worden.

Die WHO will die Masern weltweit eliminieren.
Die WHO will die Masern weltweit eliminieren. - Foto: © shutterstock

stol