Montag, 27. Juli 2020

Massive Kontrollen der Straßenpolizei: Motorräder, Busse und Lkw im Fokus

Die Bozner Straßenpolizei führt derzeit wieder zahlreiche Kontrollen auf den Dolomitenpässen und den Autobahnausfahrten durch. Im Fokus standen dabei am vergangenen Wochenende hauptsächlich Motorradfahrer, Lkw-Fahrer und Bus-Chauffeure.

An der Autobahnausfahrt Vahrn wurde ein betrunkener Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. (Archivbild)
Badge Local
An der Autobahnausfahrt Vahrn wurde ein betrunkener Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. (Archivbild) - Foto: © eg - Erika Gamper
In Zusammenarbeit mit den Carabinieri und den örtlichen Polizeibehörden konzentrierte sich die Kontrolltätigkeit auf die Dolomitenpässe in Gröden, im Gader- und im Pustertal. Insgesamt wurden 26 Motorradfahrer wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen, Missachtung von Verkehrsschildern und/oder rücksichtslosem Überholen sanktioniert.

Im Rahmen weiterer spezifischer Kontrollen von Lastkraftwagen und Bussen an der Autobahnmautstelle in Vahrn – eine viel benutzte Ein- und Ausfahrt für eines der am stärksten vom Sommertourismus betroffenen Täler, dem Pustertal – wurde ein Lkw-Fahrer erwischt, der mit etwa 1,7 Promille unterwegs war.

Der Fahrer wurde bei der Justizbehörde wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss gemäß Art. 186-bis angezeigt. Der Lastwagenfahrer riskiert zusätzlich zu der vorgesehenen strafrechtlichen Sanktion den Entzug des Führerscheins von mindestens 8 bis maximal 18 Monaten als Berufskraftfahrer eines für den Gütertransport eingesetzten Fahrzeugs mit einem Gewicht von mehr als 3,5 Tonnen.


stol/vs