Donnerstag, 28. Mai 2015

Matsch: 14-Jähriger mit Quad verunglückt und schwer verletzt

Mit schweren Beinverletzungen musste ein Bub aus Matsch am Donnerstagnachmittag nach einem Unfall mit einem kleinen Geländefahrzeug ins Bozner Krankenhaus geflogen werden.

Der verunglückte Jugendliche wird verarztet und für den Abtransport mit dem Rettungshubschrauber vorbereitet. (Foto: ww)
Badge Local
Der verunglückte Jugendliche wird verarztet und für den Abtransport mit dem Rettungshubschrauber vorbereitet. (Foto: ww)

Ersten Angaben zufolge soll der 14-Jährige mit seinem Quad oberhalb von Matsch unterwegs gewesen sein.

Er soll am Waldrand bei mehreren Bienenstöcken am Waldrand Nachschau gehalten haben und sich dann auf dem Heimweg gemacht haben.

Auf dem abschüssigen Feldweg verlor er die Herrschaft über Quad und wurde aus dem Sitz geschleudert.

Das Quad stürzte den Hang hinunter und dürfte den Jugendlichen an den Beinen überrollt haben.

Der Bub erlitt an beiden Beinen Brüche, wobei einer der Brüche offen war.

 

Der Landesrettungshubschrauber Pelikan 1 barg den Buben an der Seilwinde von der Unfallstelle und flog ihn dann ins Bozner Krankenhaus. (Foto: ww)

Die zum Unfallort geeilten Helfer des Weißen Kreuzes Mals leisteten Erste Hilfe. Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurde auch der Landesrettungshubschrauber Pelikan 1 angefordert.

Dessen Notarzt nahm die Erstversorgung des Jugendlichen vor, ehe er an Bord des Helikopters genommen und ins Bozner Krankenhaus geflogen werden konnte.

ds/no

stol