Sonntag, 04. März 2018

Matteo rettet seiner Mama das Leben: Auszeichnung

Matteo Valorzi, der kleine Junge, der seiner Mutter Edna am Tag vor Weihnachten 2017 nach einem schweren Unfall das Leben gerettet hatte, wurde nun in Bozen für seinen Mut ausgezeichnet.

Der kleine Matteo rettete seiner Mutter Edna das Leben. - Foto. Facebook
Badge Local
Der kleine Matteo rettete seiner Mutter Edna das Leben. - Foto. Facebook

Wie berichtet, waren der 6-jährige Junge und seine 38-jährige Mutter am 23. Dezember 2017 von Gummer kommend in einem Clio in Richtung Bozen unterwegs, als sie gegen 18 Uhr auf regennasser Fahrbahn in einer Kehre mit dem Pkw von der Straße abkamen und rund 150 Meter in die Tiefe stürzten.

Matteo bahnt sich seinen Weg durch Dunkelheit und Kälte

Die Mutter von Matteo, eine gebürtige Brasilianerin, blieb mit schwersten Verletzungen eingeklemmt im Auto liegen. Matteo, der sich wie durch ein Wunder keine schwereren Verletzungen zugezogen hatte, reagierte trotz Schockzustand sofort. Er kletterte durch das Fenster des Autos, nahm seine Beine in die Hand, lief so schnell er konnte durch ein Waldstück und holte Hilfe bei einem Hof, auf den er durch ein schwaches Licht aufmerksam wurde. Die Besitzer des Hofes alarmierten umgehend die Rettungskräfte.

Der Weg durch die Finsternis muss für den Jungen schrecklich gewesen sein. Doch er schaffte es. 

Auszeichnungen und Geschenke

Für seinen Mut wurde der kleine Junge nun belohnt. Bei der Landeshauptversammlung der Alpini am Samstag stand er im Mittelpunkt. Matteos 14-jährige Schwester und Matteos Vater Michele, Gruppenführer bei den Alpini, waren natürlich auch dabei. Bürgermeister Renzo Caramaschi überreichte dem erst 6-Jährigen das Abzeichen mit dem Wappen der Stadt Bozen für „Besondere Personen“ 

Der Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Tommasini überreichte dem Jungen im Theater Rainerum ein Buch, der Präsident der Alpini-Vereinigung ANA händigte ihm außerdem neben zwei großen Kartons mit Spielen einen Alpini-Mitgliedsausweis aus. 

Das Schicksal hat hart zugeschlagen

Matteso Mama hingegen kämpft weiter für ihre Gesundheit. Seit dem Unfall kann sie ihre Beine nicht mehr bewegen, befindet sich auf Reha in Imola, wo ihre Familie sie jedes Wochenende besucht. Ednas Mann ist derzeit mit Umbauarbeiten an der Wohnung beschäftigt, um diese für seine Frau behindertengerecht zu gestalten.

Edna und Michele. - Foto: Facebook

Er sei einfach froh, dass seine Frau überlebt habe. Außerdem ist er von der Hilfsbereitschaft der Menschen überwältigt. Sowohl mit den Kindern, als auch finanziell erhalte er große Unterstützung, erzählt Michele Valorzi.

Und auf seinen kleinen Matteo ist er natürlich besonders stolz.

stol

stol