Donnerstag, 18. Juni 2015

Matura: Lehrer steckt Schüler Lösungsansätze zu

„Der Versuch war plump und einfallslos“, heißt es. Dennoch: Der Lehrer eines Klagenfurter Gymnasiums gab dem Schüler zu Beginn der Vorbereitungszeit nicht nur den Zettel mit der Aufgabe zum gewählten Thema, sondern zusätzlich ein zweites Blatt mit Lösungsansätzen, etwa dem Inhalt des Buchs, Interpretationsansätze und zentrale Fragen. Dem Lehrer blüht ein Disziplinarverfahren, der Schüler schaffte die Prüfung mit einer anderen Aufgabe trotzdem.

Der Schüler hatte mehrerer Unterlagen erhalten, als die Prüfungsaufsicht.
Der Schüler hatte mehrerer Unterlagen erhalten, als die Prüfungsaufsicht. - Foto: © shutterstock

stol