Samstag, 13. Juni 2015

Matura: Und plötzlich sind es fünf Fächer

Rom sorgt für Stress bei den Maturanten: Bei der dritten schriftlichen Prüfung müssen sie sich auf ein Fach mehr gefasst machen.

Badge Local
Foto: © D

Helle Aufregung herrscht derzeit bei Südtirols Maturanten: Denn wie erst jetzt bekannt wurde, werden sie bei der dritten schriftlichen Prüfung nicht  mehr in  vier Fächern geprüft, sondern in  fünf.

Eine staatliche Ministerialverordnung sieht dies vor – und diese ist erst Ende Mai publik geworden. „Sträflich spät“, meint Schulamtsleiter Peter Höllrigl.  Und bis die Verordnung übersetzt wurde und die wichtigsten Adressaten es erfuhren hat es bis jetzt gedauert.

Lehrer, Direktoren, Schulamt und Maturanten müssen sich rasch auf diese Neuerung einstellen.

__________________________________________________________________

Mehr dazu und weitere Neuerungen in der Matura 2015 lesen Sie in der Wochenendausgabe des Tagblatts Dolomiten.

stol